Neuer Finanz-Chef wurde gewählt. SP beschwert sich über mangelnde Information des Bürgermeisters und unterstützt Florian Steinwendtner nicht.

Von Renate Hinterndorfer. Erstellt am 26. November 2019 (04:16)
Florian Steinwendtner.
NOEN, Archiv

Mit zwei Drittel der Stimmen wurde Florian Steinwendtner in einer außertourlichen Gemeinderatssitzung zum neuen Neulengbacher Finanz-Stadtrat gewählt. Drei Stimmen entfielen auf Eduard Müller, obwohl der VP-Gemeinderat gar nicht nominiert war. Die Wahl war notwendig geworden, weil der bisherige Finanz-Chef Raimund Heiss vorzeitig das Amt zurückgelegt hat. Steinwendtner erklärte gegenüber der NÖN: „Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.“

Die Wahl war geheim, die SP-Fraktion kündigte aber an, dass sie Steinwendtner nicht unterstütze. Stadtrat Josef Fischer begründete das damit, dass Bürgermeister Franz Wohlmuth die Partei nicht informiert habe: „Wenn man die Zusammenarbeit sucht, muss man den Parteiobmann oder den Fraktionsobmann informieren. Das ist übliche Praxis. Das ist aber nicht passiert.“ Dem hält der Ortschef entgegen, dass er Stadträtin Beate Raabe-Schasching informiert habe. Das lässt Fischer nicht gelten: „Beate hat ihn gefragt, ob es stimmt, dass Florian Steinwendtner Finanzstadtrat werden soll und er hat das bestätigt.“

Florian Steinwendtner wollte das Ganze nicht kommentieren, nur soviel: „Die SP hat sich wegen mangelnder Kommunikation beschwert. Ich habe Josef Fischer beim Leopoldimarkt informiert.“ Er sei jedenfalls für ein Miteinander: „Wenn andere Probleme miteinander haben, müssen sie sich das ausmachen, da mische ich mich nicht ein.“

Unterstützt wurde Florian Steinwendtner von den Grünen. Stadträtin Barbara Löffler berichtet: „Ich wurde vom Bürgermeister über den Vorschlag der ÖVP informiert und am nächsten Tag von Herrn Steinwendtner zu einem Gespräch über den Budgetentwurf eingeladen. Wir Grünen haben Florian Steinwendtner in der Zusammenarbeit im Gemeinderat immer als engagiert und offen wahrgenommen. Es bestand für uns kein Grund, ihm die Zustimmung zu verweigern.“

Im Anschluss an die Gemeinderatssitzung fand dann gleich die erste Finanzausschusssitzung statt. Zum Vorsitzenden wurde Florian Steinwendtner gewählt – und zwar einstimmig, worüber sich der 38-jährige Jurist sehr freute.

Die Sitzung sei arbeitsintensiv gewesen und konstruktiv zu Ende gegangen, berichtet er. Das bestätigt auch SP-Fraktionsobmann Josef Fischer. „Ich habe viele Fragen gehabt, der Großteil davon wurde beantwortet.“