Neulengbach

Erstellt am 24. Mai 2018, 04:38

von NÖN Redaktion

Schluss mit Chaos bei der Hausnummerierung. Neulengbach stellt auf neues System um. Änderungen im Bereich Postleitzahl 3061 sind seit 1. Mai in Kraft.

Für eine bessere Orientierung im Ort gibt es neue Hausnummern.  |  Gemeinde

In der Stadtgemeinde Neulengbach wird wie berichtet ein übersichtliches Hausnummernsystem umgesetzt. Jetzt war der Bereich mit der Postleitzahl 3061 dran. 530 Hausnummerntafeln haben Mitarbeiter der Bauabteilung ausgetragen. Der Bauhof hat 122 neue Straßentafeln montiert. 2.200 Verständigungen wurden an Grundeigentümer, Hauptund Nebenwohnsitzer, Firmen und Vereine versendet.

„Durch die geschichtliche und räumliche Entwicklung unserer Stadtgemeinde war es schon lange erforderlich, die Hausnummerierung in ein übersichtliches System zu ändern, denn durch die Hausnummernvergabe nach dem Errichtungszeitpunkt eines Hauses gleicht unser Stadtplan eher einem Adventkalender“, sagt Bürgermeister Franz Wohlmuth.

In der Bauabteilung erfolgten die umfangreichen Vorarbeiten. Wo es bis jetzt keine Straßennamen gab wurden neue Straßennamen vergeben, wobei jeder Name im Postleitzahlbereich nur einmal vorkommen darf.

Viele Ortsteilbezeichungen, die in der Natur nicht beschildert waren, fallen nun weg. Fünf Ortsbezeichnungen bleiben übrig: Ollersbach, Schönfeld, Theissl, Unterwolfsbach und Wolfersdorf. Sie sind in jeder Anschrift nach der Postleitzahl anzuführen.

„Die Umstellung am 1. Mai verlief reibungslos"

Die Gemeinde hat Aufwand und Kosten für den Einzelnen so gering wie möglich gehalten, und die Änderung bei vielen Behörden und Institutionen sowie Kindergärten, Schulen, Einsatzorganisationen, Post, Telekom, Gebühreninfoservice, EVN, Kirchenbeitragsstellen, bei Bezirksgericht, Grundbuch erfolgte automatisch bzw. durch Verständigung.

„Die Umstellung am 1. Mai verlief reibungslos, nur wenige Stellungnahmen langten bei der Stadtgemeinde ein“, betont Bürgermeister Wohlmuth. Jetzt stehe der Umstellung im Bereich 3051 St. Christophen und danach im Bereich 3040 Neulengbach nichts mehr im Wege.

Beschwerden gab es wie berichtet in Tausendblum wegen der Demontage der Ortstafeln, der Ausschuss wird sich mit dem Thema beschäftigen.