Schutt, Reifen und Altöl im Garten gelagert. Zwei Lkw-Ladungen voll mit Altstoffen waren auf einem Grundstück in Neulengbach gelagert.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. Januar 2021 (03:46)
Auch mehrere Altreifen waren auf einem Grundstück gelagert.
www.shutterstock.com/KatMoy

Im Zuge seiner Streifentätigkeit fiel Umweltermittler Christian Fasching kürzlich ein „besonderes“ Grundstück in einer Neulengbacher Katastrale ins Auge: Jede Menge Autoreifen, fünf nicht mehr funktionsfähige Rasenmäher, Autobatterien, mehrere Kartons voll mit Autoersatzteilen und Bauschutt waren dort gelagert. Sogar drei 200-Liter-Ölfässer, bereits zerbröselte Rigipsplatten sowie Altöl in offenen Gefäßen lagen und standen genauso herum wie jede Menge Altmetall. Fasching schätzt, dass man damit rund zwei Lkw-Ladungen füllen könnte. Doch dem nicht genug: Am Komposthaufen war auch noch Plastik zu finden. „Die Bioabfälle wurden gleich mit Plastiksackerl entsorgt“, berichtet der Umweltermittler.

Der Besitzer des Grundstücks wurde nach dem NÖ Abfallwirtschaftsgesetz und der Kompostverordnung angezeigt.