Erlebnisteich-Kantinenpächterin: „Wir sind zufrieden“. Trotz kälterer Tage zieht Marina Murauer als Pächterin eine gute Bilanz. Ob sie 2022 weitermacht, ist noch nicht entschieden.

Von Ernst Klement. Erstellt am 09. September 2021 (05:32)
Neustift-Innermanzing - Badkantine am Erlebnisteich: „Wir sind zufrieden“
Die Pächterin der Kantine beim Erlebnisteich, Marina Murauer, mit den Gästen Bernd Febrich und Urtnasan Jagdar. Foto: Klement
Klement

Erst im letzten Moment fand sich zu Beginn des Sommers ein Pächter für die Badkantine am Erlebnisteich. Die Familie Murauer wollte nicht, dass die herrliche Teichterrasse am Wasser unbelebt bleibt und übernahm kurzfristig den Betrieb. Rasch wurden auch die bürokratischen Auflagen mit der Gemeinde geregelt.

Nun zieht Marina Murauer eine erste Saisonbilanz: „Wir sind zufrieden und die Leute freuen sich, dass es dieses Angebot für die Badegäste mit Getränken, Eis und kleinen Imbissen gibt.“ Vor allem die Kinder würden sich freuen, wie ihr Sohn Pascal.

Neustift-Innermanzing - Badkantine am Erlebnisteich: „Wir sind zufrieden“
Kamen aus Purkersdorf: Elsa Moser mit ihrer Mutter Doris.
Klement

Der Erlebnisteich ist eingebettet in das Sportzentrum mit einem Kinderspielplatz. Auch die Mitglieder der umliegenden Vereine wie Beachvolleyballclub, Stockverein und Tennisverein sind oft als Badegäste am Teich. Der Eintritt ist frei.

„Natürlich ist der Besuch des Erlebnisteiches vom Wetter abhängig, das mittelprächtig war“, sagt Marina Murauer und ergänzt: „Der August war der kälteste seit sieben Jahren.“ Nächstes Wochenende soll es noch einmal warm werden. „Vielleicht haben wir noch das nächste Wochenende geöffnet,“ so Murauer, die weiß, dass Flexibilität in diesem Job das Um und Auf ist.

Auch mit den Anrainern gab es dieses Mal keine Probleme. Besucht wird der Erlebnisteich von Gästen aus der ganzen Region. Nicht nur der kostenlose Zugang, sondern auch das Ambiente überzeugt. Der neugestaltete Sandstrand wurde von den Besuchern gut angenommen. Ob Murauer auch das nächste Jahr die Erlebniskantine mieten wird, ist noch nicht fix. „Darüber wird der Familienrat entscheiden,“ sagt die Pächterin gegenüber der NÖN.