Simhofer plant neue Backstube

Gemeinderat will Grund bei Gewerbepark in Neustift-Innermanzing an Bäckerei verkaufen.

Ernst Klement Erstellt am 06. Oktober 2021 | 05:10
440_0008_8197097_wwa40_laabental_simhofer_innermanzing.jpg
Wo derzeit der Salzsilo steht, will die Bäckerei Simhofer ihre neue Produktionsstätte errichten. Doch man braucht dazu noch ein anderes Grundstück, das nicht der Gemeinde gehört.
Foto: Klement

Die Bäckerei Simhofer will eine neue Produktionsstätte bauen. Mit der Belieferung von mittlerweile sieben Filialen – die letzte eröffnete 2020 in Altlengbach – stößt die Bäckerei nämlich an die Kapazitätsgrenzen ihrer Backstube. Bauen will die Familie Simhofer in der Gemeinde. Deshalb stand bei der jüngsten Gemeinderatssitzung ein Grundsatzbeschluss über den Verkauf eines Grundstückes in der Nähe des Gewerbeparks an die Bäckerei zur Abstimmung.

Bürgermeisterin Irmgard Schibich betonte, dass auch die Gemeinde großes Interesse daran hat, dass die Bäckerei Simhofer mit ihrer Produktion in Innermanzing bleibt. Der Verkaufspreis wurde nach intensiven Beratungen im Vorstand mit 45 Euro pro Quadratmeter festgelegt.

SPÖ-Gemeinderat Stefan Eisner forderte die Mandatare jedoch auf, das rund 1.400 Quadratmeter große Grundstück um 30 Euro für den Quadratmeter zu verkaufen. Das prallte bei der ÖVP aber auf Ablehnung. ÖVP-Gemeinderat Anton Schilling entgegnete: „Wir können dieses Grundstück nicht verschenken, auch andere Firmen wären um diesen Preis sofort bereit, den Grund zu kaufen.“ Auch ÖVP- Vizebürgermeister Johann Leitner betonte: „ 45 Euro ist ein fairer Preis, die üblichen Preise in der Gemeinde belaufen sich zwischen 70 bis 80 Euro pro Quadratmeter.“ Während einer Sitzungsunterbrechung kam Bäckerei-Chef Wolfgang Simhofer zu Wort, der mit dem festgelegten Preis einverstanden ist: „45 Euro ist ein fairer Preis.“ Damit wurde der Grundsatzbeschluss einstimmig gefasst: Das Grundstück soll an die Bäckerei Simhofer verkauft werden.