Neulengbacher Wochenmarkt kommt jetzt nicht. Bemühungen um fixen Markttag tragen noch keine Früchte.

Von Renate Hinterndorfer. Erstellt am 25. Juni 2019 (04:09)
NOEN, Hinterndorfer
Hinterndorfer

Die Aktive Wirtschaft präsentierte im Herbst bei ihrer Generalversammlung den Marketingplan für das Jahr 2019. Ein Fixpunkt sollte ein Wochenmarkt sein. Doch daraus wird nichts.

Sozial-Ökologin Juliana Lutz, die das „SpeiseLokal“ in der Wienerstraße initiiert hat, hat sich um das Thema Wochenmarkt angenommen. Gegenüber der NÖN erklärt sie, dass es gar keinen konkreten Plan für einen solchen Markt gab: „Das war ein Missverständnis.“

Bisher nur Absagen

Lutz hat zwar ihre Fühler ausgestreckt, aber festgestellt, dass eine Umsetzung sehr schwierig ist: „Ich habe mit einigen Bauern geredet, aber nur Absagen bekommen. Das Ganze ist nicht so leicht, wie man denkt.“ Die Landwirte hätten Arbeit genug und nicht die Zeit, sich auch noch auf einen Wochenmarkt in Neulengbach zu stellen.

Juliana Lutz meint, dass ein Markt mit einem Kulinarik-Angebot verbunden werden müsste, und dass eine Abhaltung eher am Nachmittag sinnvoller wäre. Abgehakt habe sie das Thema noch nicht, sagt Lutz. Jetzt gibt es Überlegungen, ob das SpeiseLokal zusätzlich zum Freitag noch am Dienstag aufsperrt, um Produkte von Bauern anzubieten.

Michaela Schmitz von der AW hält fest, dass es einen anderen Markt gibt: „Wir werden zur Wadlpass-Verlosung, die ja jedes Jahr nun am 15. November stattfinden soll, einen Leopoldimarkt mit Kunsthandwerk am Egon Schiele Platz etablieren.“

Umfrage beendet

  • Braucht Neulengbach einen Wochenmarkt?