„Schmutzige“ Schmieraktion in Neulengbach. Grüne Neulengbach fordern nach Vandalenakt fairen Wahlkampf.

Erstellt am 20. September 2017 (11:39)
NOEN, Grüne
Zwei Plakate der Grünen wurden am Weg vom Klosterberg nach Emmersdorf mit obszönen Begriffen besprayt.

Seit gut einer Woche sind auch quer durch Neulengbach Plakate von verschiedenen Parteien zu sehen, um Werbung für die Nationalratswahl am 15. Oktober zu machen. Doch kurz nach dem Aufstellen wurden bereits zwei Plakate der Grünen, die am Weg vom Klosterberg nach Emmersdorf positioniert wurden, mit obszönen Begriffen besprüht.

NOEN

„Wir Grüne sind gegen jegliche Zerstörung von Plakaten, egal welcher Partei. Wir werden einen fairen Wahlkampf führen, wo wir unsere Ideen und Lösungsvorschläge für die Menschen in den Mittelpunkt stellen“, ärgert sich Fabian Schindelegger von den Grünen Neulengbach über die sinnlose Aktion.

Auch in der Vorwoche kam es zu Schmierereien, in Neustift-Innermanzing wurden Plakate der FPÖ besprüht (die NÖN berichtete).