40 Hühner erstickten in Neulengbach. Kurzschluss bei Lüfter sorgte für Brand. Besitzer konnte selbst löschen, mehrere Tiere verendeten.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 05. Februar 2020 (03:34)
Pixabay

In einem Hühnerstall hatte es am vergangenen Samstag in Neulengbach zu brennen begonnen.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnten einige Hühner nicht mehr gerettet werden. Insgesamt verendeten 40 Tiere bei dem Brand. Der Besitzer des fixen, freistehenden Hühnerstalls entdeckte den Brand und konnte ihn auch selbst mit einem Gartenschlauch löschen. Als weitere Maßnahme öffnete er die Fenster zum Lüften. Die Freiwillige Feuerwehr musste nicht ausrücken.

Die Polizei Neulengbach wurde allerdings alarmiert. Als Brandursache konnte ein defekter Lüfter festgestellt werden, ein Kurzschluss hat den Brand ausgelöst, das Lüftungsrohr war verschmolzen, teilt ein Beamter der Polizeiinspektion Neulengbach mit.