BORG ist wieder „randvoll“. 85 „Erstklässler“ in drei Klassen gibt es heuer wieder im Neulengbacher Gymnasium.

Von Beate Riedl. Erstellt am 07. September 2017 (05:48)
BORG Neulengbach

„Es geht sich heuer wieder gut aus“, sagt BORG-Direktor Johannes Hiller. Am Montag sind 85 Schüler (inklusive einiger Repetenten) in die drei ersten Klassen des Gymnasiums gestartet. „Wir sind wieder randvoll“, berichtet der Direktor, der keinen Schüler wegen Platzmangel abweisen musste, aufgrund mangelnder Leistung allerdings schon.

Knapp 300 Schüler besuchen das Gymnasium

Insgesamt besuchen heuer knapp 300 Schüler das Gymnasium, die nach dem Modell „Neue Oberstufe“ unterrichtet werden. Dieses läuft bereits seit knapp sechs Jahren an der Schule. „Das Projekt entwickelt sich in Zusammenarbeit mit dem Ministerium ständig weiter“, weiß der Direktor.

Einige Änderungen gibt es heuer bei den Lehrern: Ein Turnlehrer und eine Englischlehrerin sind leider verstorben, die Stellen mussten nachbesetzt werden. Zudem gibt es in diesem Schuljahr insgesamt sechs Unterrichtspraktikanten an der Schule, „normalerweise hatten wir immer zwei“, weiß Johannes Hiller. Die Junglehrer haben ihre Ausbildung bereits abgeschlossen, nun unterrichten sie selbstständig an der Schule – unter Anleitung eines Lehrers.