Keine artgerechte Haltung: Taubenzüchter angezeigt. Region Wienerwald: Polizei wurde wegen illegaler Müllablagerung auf Taubenzüchter aufmerksam, der Tiere nicht artgerecht hält.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. Januar 2021 (04:16)
Symbolbild
NOEN, BilderBox.com (www.bilderbox.com)

„Schauen Sie sich das mal genauer an“, ging kürzlich bei der Exekutive ein Hinweis über illegale Abfallablagerung in einer Katastralgemeinde in der Region ein. Als sich die Polizei dann ein Bild vor Ort machte, konnte sie zwar Müllablagerungen feststellen, „aber nur geringfügig.“ Ein Einschreiten war nicht notwendig.

Allerdings kam etwas ganz anderes ans Tageslicht: Der Mann ging auf seinem Grundstück seinem Hobby, dem Taubenzüchten nach. Artgerecht gehalten hat er die Tiere – insgesamt 254 – allerdings nicht.

Die Voliere war für die Vögel viel zu klein, sie hatte lediglich eine Größe von 9 mal 2,5 Metern. „Diese sollte eigentlich fast drei Mal so groß sein“, ergaben die Recherchen der Exekutive. Dort dürften lediglich etwa 100 Vögel sein. Zudem sollte nur ein Teil der Voliere überdacht sein, damit die Vögel auf den Himmel sehen können. Auch das sei nicht der Fall. Das vorgeschriebene Sandbad, die ausreichenden Sitzgelegenheiten für die Vögel, ausreichend befüllte Wassertränken sowie eine Mischung aus Körner- und Grünfutter waren ebenfalls nicht vorhanden.

Weitere Erhebungen dazu laufen. Fix ist: Es wird Anzeige nach dem Tierschutzgesetz und der zweiten Tierhaltungsverordnung erstattet. Außerdem wird der Amtstierarzt zur Begutachtung des Gesundheitszustandes zu Rate gezogen.