Michelbach

Erstellt am 15. März 2019, 04:10

von NÖN Redaktion

Wer wird Elsbeer-Hoheit?. Wer Interesse hat, die Frucht und die Region für einige Jahre zu repräsentieren, kann sich melden.

Elsbeer-Prinzessin Ricarda Weitzl ist au der Suche nach einer Nachfolgerin, oder auch einem Nachfolger.  |  ElsbeerReich Mayer

Nach rund drei Jahren gibt Elsbeer-Prinzessin Ricarda Weitzl aus Michelbach ihr Zepter ab, nun wird eine neue Hoheit gesucht. Wer – egal ob männlich oder weiblich – zwischen 18 und 28 Jahre alt ist, im ElsbeerReich wohnt und einen Bezug oder großes Interesse an der Elsbeere hat, kann sich dafür bewerben.

Der neue Prinz oder die neue Prinzessin wird dann am Tag der Elsbeere, der am 5. Mai gefeiert wird, vorgestellt. „Die neue Produkthoheit wird für die nächsten zwei, drei Jahre die Elsbeere bei Veranstaltungen in den 23 Mitgliedsgemeinden, niederösterreichweit und bei anderen Produkthoheiten im In-und Ausland repräsentieren sowie persönlich, auf der Bühne, oder auch mal im Fernsehen und Radio über die Elsbeere sprechen“, verrät Ricard Weitzl etwas über das Aufgabengebiet der neuen Hoheit.

Weiterer wichtiger Programmpunkt beim Tag der Elsbeere ist die Eröffnung des „Haus der Elsbeere“ in Mayerhöfen 1 in Michelbach, das auch gleichzeitig der Veranstaltungsort ist. Das Haus der Elsbeere bietet Information, Präsentation und Einkaufsmöglichkeit rund um die Elsbeere und ihre Produkte.

Im Rahmen der Veranstaltung stellen Ricarda Weitzl und Tim Steiner von der BOKU Wien ihre Bachelorarbeit sowie Jula Marie Werres von der Uni Bonn ihre Dissertation vor. Beide Arbeiten befassen sich mit der Elsbeere.