Maria Anzbach: Jugendlicher wurde von Zug erfasst. Jugendlicher nahm „Abkürzung“ über die Gleise, bemerkte aber Zug nicht. Bekannte musste Unfall mit ansehen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 27. Oktober 2020 (09:57)
Symbolbild
APA

Ein tragisches Ende nahm ein Unfall am Freitagabend bei der Bahnstation in Maria Anzbach: Ein Jugendlicher (17) aus dem Raum Herzogenburg querte, als er sich mit zwei Freunden (18 und 19) treffen wollte, die Gleise. Genau in dem Moment, als er über den Gleiskörper sprang, fuhr der Zug in den Bahnhof ein. Die 19-jährige junge Frau musste mit ansehen, wie der Jugendliche vom einfahrenden Zug erfasst wurde. Schwer verletzt blieb der 17-Jährige auf den Gleisen liegen. Der 18-Jährige hatte indes etwas entfernt auf die beiden gewartet.

Der Jugendliche wurde ins Krankenhaus gebracht. Laut Polizeiangaben befand er sich trotz des vollen Einsatzes der Mediziner in einem äußerst kritischen Zustand.

Das Akutteam wurde gerufen, um den beiden, die den Unfall mitbekommen hatten, zur Seite zu stehen und die Situation so gut es geht verarbeiten zu können.