„Film ab“ für alle Nostalgiker. Österreichische Klassiker gibt‘s auf der Schulzhütt‘n zu sehen.

Von Renate Hinterndorfer. Erstellt am 04. Juli 2019 (17:10)
Shutterstock.com, Francesco Scatena
Symbolbid

Sissi, Mariandl und die Christl von der Post sind im Sommer in Altlengbach ebenso zu sehen wie „Der Wilderer vom Silberwald“ oder „Hallo Dienstmann“, und zwar im Sommerkino, das heuer zum zweiten Mal auf der Schulzhütt‘n stattfindet.

Im Vorjahr veranstaltete Hannes Schulz zum ersten Mal Abende mit nostalgischen Filmen. „Das war ein großartiger Erfolg, die Leuten sehen gern Nostalgiefilme bei Kerzenschein. Das waren echt schöne Abende“, berichtet der Schulzhütt‘n-Chef. Aufgrund des positiven Echos im Vorjahr hat er beschlossen, auch heuer wieder ein Sommerkino auf die Beine zu stellen: Im Juli und August flimmern immer am Donnerstag und am Freitag alte Filme über die Leinwand. Der Eintritt ist frei.

Eröffnet wird das Sommerkino am Freitag, 5. Juli, mit einem Konzert von Robinson um 17 Uhr. Er wird Hits wie „Good old Hollywood is dying“ zum Besten geben. Um 19 Uhr heißt es dann „Film ab“ für den Klassiker „Im weissen Rössl am Wolfgangsee“ mit Waltraud Haas und Peter Alexander. Bis 30. August sind insgesamt 17 Filme zu sehen.