Neue betreute Mietwohnungen für Kirchstetten. „Stolz auf das Projekt“: 29 betreute Mietwohnungen werden in Kirchstetten errichtet.

Von Beate Riedl. Erstellt am 04. Juni 2019 (04:15)
Heimat Österreich
Spatenstich für 29 geförderte, betreute Mietwohnungen: Bürgermeister Paul Horsak Heimat-Geschäftsführer Stefan Haertl, Haus-der-Barmherzigkeit-Geschäftsführerin Renate Kraus, Geschäftsführer Wilhelm Lang von der Firma Lang Bau, der zweite Landtagspräsident Gerhard Karner, Architektin Anne Mautner Markhof, Landtagsabgeordnete Doris Schmidl, Geschäftsführer Christian Lang von der Firma Lang Bau.

„Als Bürgermeister macht es mich stolz, dass wir ein solches Projekt umsetzen können“, zeigt sich Bürgermeister Paul Horsak zufrieden. Kürzlich erfolgte der Spatenstich für den Bau von 27 betreuten Mietwohnungen. Baubeginn war bereits im März, die Fertigstellung ist laut Heimat Österreich im Herbst 2020 geplant.

Die Idee dazu hatte Horsak bereits vor einigen Jahren. Da war auch schnell klar, dass die Wohnungen nahe dem Clementinum entstehen sollen, denn: „Das ist eine großartige Symbiose. Die Mieter können ins Clementinum essen gehen, die Gemeinschaftsräume oder auch den Garten nützen“, erklärt Horsak. Die beiden Häuser seien nur durch einen Weg getrennt.

„Falls eine Erweiterung notwendig ist, ist ausreichend Platz vorhanden.“ Paul Horsak, Bürgermeister

Die Nachfrage nach den betreuten, vom Land geförderten Mietwohnungen ist laut Horsak groß: „Es gibt schon einige Interessenten“, sagt er, denn auch das Einzugsgebiet sei groß. „Und falls eine Erweiterung notwendig ist, ist ausreichend Platz vorhanden.“

Die Wohnungen zwischen 46 bis 70 m², die speziell auf die Bedürfnisse von Senioren ausgerichtet sind, verfügen über zwei bis drei Zimmer, private Freibereiche, einen Einlagerungsraum und einen Pkw-Stellplatz im Freien.

Umfrage beendet

  • Könnt ihr euch vorstellen, im Alter in eine betreute Wohnung zu ziehen?