Leutgöb präsentierte neues Album in der Theaterei. Ursi Leutgöb präsentierte fünften Tonträger bei erstem Event nach dem Lockdown.

Von Eduard Riedl. Erstellt am 10. September 2020 (03:17)

Ursula Leutgöb präsentierte in der Theaterei in St. Christophen ihre neue CD, die den Titel „Der Himmel brennt rot“ hat.

„Es ist meine fünfte CD, dieses Mal aber exklusiv mit reiner Frauenbesetzung. Wir haben in Coronazeiten überlegt, ob wir das Projekt weiter entwickeln sollen, aber gerade in diesen Zeiten wollten wir mit dieser CD die Leute mit Musik aufheitern, aber auch aufzeigen.“

In den Liedern geht es um Frauenpower, aber natürlich auch um Männer, und um Gesellschaftspolitik. Auch der „Rucksack“ ihres damals dreieinhalb jährigen Sohnes durfte nicht fehlen. Mit dem Lied „Es ist später als wir denken“ brachte Ursula Leutgöb die Besucher zum Nachdenken.

70 Minuten dauerte die Präsentation – ohne Pause, mit viel Schwung und Herz. Zum Schluss gab es viel begeisterten Applaus und zwei Zugaben. Ursi Leutgöb freute sich über den gelungenen Abend und dankte den Musikerinnen und dem Publikum.

Chefin Christa Berger freute sich, dass sie nach der coronabedingten längeren Pause wieder Veranstaltungen in ihrer gemütlichen Theaterei abhalten kann.