Daniel Schmatz plant Lego-Rekord in Neulengbach. Für sein Projekt benötigt der Neulengbacher noch jede Menge Schienen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. September 2020 (03:24)
Daniel Schmatz plant einen Lego-Zugrekord.
privat

Daniel Schmatz (auch bekannt als Flipperstein Schmatz) ist in der Lego-Soft-Ecke im Klemmbausteinparadies in Neulengbach anzutreffen. Statt einem Lächeln zeigt er nur zwei Kurvenschienen und erzählt, dass er Großes vor hat: Er möchte einen Lego-Zugrekord aufstellen. Allerdings hält er sich noch sehr bedeckt, was Einzelheiten betrifft, er meint nur: „Ich brauche alles, was an LegoSchienen zu bekommen ist. Vor allem gerade 9-Volt-Schienen fehlen noch wirklich viele. Gelächelt wird, wenn der Rekord geschafft ist.“

Wie das Projekt genau aussehen soll, verrät der Neulengbacher noch nicht, „das ist mir zu heikel, falls etwas schief geht, kann ich so im Notfall auf eine Alternative umschwenken. Ich habe schon einmal 7.000 Lego-Teile gekauft, und dann hat es in der Praxis nicht so wie im Kopf geklappt.“ Es wird also noch ein paar Wochen dauern, bis Daniel Schmatz verrät, was genau er ausheckt.

Zwischenzeitlich kann man ihm mit Lego-Schienen helfen: Wer welche übrig hat und diese günstig abgibt, möge sich melden: 0664/4023000 oder flipperstein@eitle.at