Wolfgang Zwedorn verlor Kampf gegen den Krebs. Gebürtiger Kirchstettner war bis zuletzt voller Pläne, die Motorrad-Benefizfahrt muss ohne ihn über die Bühne gehen.

Von Christine Hell. Erstellt am 07. August 2019 (03:55)
NÖN-Archiv
Unermüdlich war Wolfgang Zwedorn für die Kinderkrebshilfe im Einsatz.

Jahrelang hat Wolfgang Zwedorn gegen eine tückische Krebserkrankung mutig angekämpft, am Dienstag, 30. Juli hat er den Kampf verloren. Der gebürtige Kirchstettner ist im Alter von nur 49 Jahren in Böheimkirchen verstorben. „Wir trauern nicht um das, was wir verloren haben, sondern erfreuen uns an dem, was wir hatten“, ist auf der Parte zu lesen.

Wolfgang Zwedorn hat bis zuletzt gemeinsam mit Gattin Sabine unermüdlich für die Kinderkrebshilfe-Elterninitiative für Wien, Niederösterreich und Burgenland gearbeitet. An vielen Infoständen hat das Ehepaar Spenden für den Verein gesammelt und Informationsveranstaltungen auf die Beine gestellt. Ein ganz besonderes Event war die Motorrad-Benefizfahrt im Vorjahr.

Wolfgang Zwedorn war bis zuletzt voller Pläne, er hatte auch bereits die heurige Motorrad-Benefizfahrt mit Start in Totzenbach durchgeplant. Diese findet, wie geplant, am Sonntag, 15. September, statt.

Auf Wunsch von Wolfgang Zwedorn gibt es eine Feuerbestattung. Es besteht die Möglichkeit, sich am 7. August, von 14 bis 17 Uhr, in der Aufbahrungshalle in Böheimkirchen zu verabschieden. Die „Feier des Lebens“ mit der Urne findet im privaten Kreis statt.