E-Autos sind in Altlengbach im Einsatz. Bauhof-Mitarbeiter sind ab sofort mit zwei E-Fahrzeugen unterwegs.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 28. Juli 2021 (03:39)
440_0008_8135830_wwa30_laabental_gemeindeautos.jpg
Mit den neuen E-Autos: Bürgermeister Michael Göschelbauer (M.) und Vize Daniel Kosak mit Bauhof-Mitarbeiter Wolfgang Helm.
Gemeinde, Gemeinde

Bürgermeister Michael Göschelbauer und Vize Daniel Kosak haben am Wochenende die zwei neuen E-Fahrzeuge am Bauhof offiziell in Betrieb genommen. „Wir sind stolz darauf, dass nun zwei von drei Fahrzeugen elektrisch und damit umweltfreundlich unterwegs sind. Das dritte Fahrzeug soll kommendes Jahr getauscht werden und ebenfalls durch ein E-Auto ersetzt werden“, so die beiden Ortschefs.

„Wir sind stolz darauf, dass nun zwei von drei Fahrzeugen elektrisch unterwegs sind.“ Michael Göschelbauer und Daniel Kosak

Die zwei neuen E-Autos haben in Summer rund 50.000 Euro gekostet und wurden aus dem laufenden Budget sowie durch Förderungen finanziert. „Jeder von uns kann seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Wir als Gemeinde zeigen das vor, indem wir auf solche Fahrzeuge setzen oder Photovoltaik-Anlagen auf den kommunalen Gebäuden errichten. Auf der Mittelschule, der Volksschule, dem Kindergarten und dem Freibad haben wir solche Anlagen bereits installiert. Sie amortisieren sich nach einigen Jahren und liefern ausreichend Strom in der warmen Jahreszeit. Auch das Netz der E-Tankstellen im Ortsgebiet wird immer dichter“, sagen Göschelbauer und Kosak.

Aber bevor die neuen E-Fahrzeuge in Betrieb genommen wurden, bekamen sich noch das Gemeindewappen aufgeklebt. „Es ist wichtig, dass die Menschen auch sehen, wo und wie unsere Bauhof-Arbeiter jeden Tag im Einsatz sind“, so Göschelbauer.