FF entfernte Jahrundert-Moos und Schmutz am Friedhof. Feuerwehrjugend und Feuerwehrleute der FF Unter-Oberndorf nahmen sich im Rahmen der Freitag-Übung der Wege und Ziegelwände am Friedhof der Schwestern vom Kloster Stein an. Mit Schaufel und Besen wurde fleißig gewerkt.

Von Eduard Riedl. Erstellt am 12. Oktober 2020 (06:25)

Im Rahmen ihrer Freitag-Ausbildung rückte die Feuerwehrjugend mit zehn Kindern und Jugendlichen, ihren Betreuern und acht Erwachsenen aus Unter-Oberndorf sowie mit ihrem Kommandanten Robert Gruber aus, um am Friedhof der Schwestern vom Kloster Stein die Wege und Ziegelwände vom Jahrhundert-Moos und Schmutz zu befreien.

Ausgerüstet mit Schaufel und Besen gingen die Florianis mit Begeisterung an die Arbeit. Dabei wurde der Umgang mit dem HD- und C-Strahlrohr geübt. Und als es dunkel wurde, halfen alle beim Aufbau der nötigen Scheinwerfer mit.
Danach gab es für alle Beteiligten Getränke und ein Dankeschön für die Teilnahme an der Ausbildung.