Ärger über Schmierereien an Schildern in Eichgraben. Die Zahl der Beschädigungen steigt, der Schaden ist beträchtlich.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 30. April 2021 (04:21)
Das Beschmieren von Tafeln sorgt für Ärger.
privat, privat

Heinz Siegmeth betreut für den FVV den Höhenwanderweg in Eichgraben. In letzter Zeit musste er feststellen, dass die Vandalismusschäden an den Infotafeln und Weghinweistafeln stark zunahmen. „Immer öfter sind die Tafeln nach dem Tausch am nächsten Tag schon wieder beschmiert. Besonders viele Schäden treten in der Hauptstraße und Huttenstraße auf“, ärgert sich der ehrenamtliche Helfer. Am Römerstern wurde der Holzsteher samt Betonfundament ausgerissen. Daneben lagen etliche Bierflaschen.

Die Tafeln und besonders die Folien sind teuer, der Arbeitsaufwand ist groß und die Toleranz des Betreuers enden wollend. Auch andere Tafeln und Einrichtungen des Fremdenverkehrs- und Verschönerungsvereins sowie anderer Institutionen wurden beschmiert. Der bisher entstandene Schaden beim FVV wird auf über 20.000 Euro geschätzt. Es wurde Anzeige erstattet.

„Es ist so schade, überall wo man in Eichgraben hinschaut, ob Säulen, Tafeln, Verkehrszeichen, Hauswände, alle sind sie verschmiert. Ich bin sicher, dass das nur ein kleiner Teil der Jugendlichen ist“, meint Heinz Siegmeth. Der Schriftzug ist auf jeder Tafel ähnlich. Nun hofft man, dass die Täter bald gefunden werden.