Neulengbacher FPÖ: Ärger mit Plakaten.

Von Renate Hinterndorfer. Erstellt am 24. Januar 2018 (16:40)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

„Eine Spur der Verwüstung zieht sich durch unsere Stadt“, wettert der Neulengbacher FP-Obmann Peter Matzel. Neun Plakatständer an drei verschiedenen Standorten wurden beschädigt.

„ Da kann man sehen, wie tatsächlicher, organisierter Vandalismus in Neulengbach aussieht! Einmal mehr wurde die FPÖ Opfer derartig undemokratischer Vandalenakte. hervorgerufen von radikalen, undemokratischen Menschen“, so Klimka.

Die Verursacher der Vandalenakte seien oft viel näher als man glaube: „Letztendlich muss  davon ausgegangen werden, dass es sich um Neulengbacher Mitbürger handelt, die zu derartigen Taten bereit sind.“