Rehau-Werk in Neulengbach: Freude über Verkauf. In der Stadtgemeinde Neulengbach ist die Freude, dass Hexatronic den Standort und die gesamte Belegschaft übernimmt, riesengroß.

Von Renate Hinterndorfer. Erstellt am 21. Juli 2021 (04:31)
440_0008_8131750_wwa29nb_rehau_c_rehau.jpg
Die Übernahme ist fix: Roger Schönborn (r.) von Rehau mit Henrik Larsson Lyon von der Hexatronic Gruppe.
Rehau, Rehau

Wie berichtet übernimmt das schwedische Unternehmen Hexatronic den Rehau-Standort in Neulengbach. Der verbindliche Kaufvertrag über den Erwerb aller Telekommunikationsaktivitäten der Rehau-Gruppe wurde unterzeichnet. Hexatronic übernimmt den Standort und die gesamte Belegschaft. 84 Mitarbeiter sind derzeit beschäftigt.

Die Freude über diese Entwicklung ist in der Stadtgemeinde riesengroß, denn eigentlich war ja geplant, dass das Neulengbacher Werk Ende des heurigen Jahres geschlossen wird. Bürgermeister Franz Wohlmuth: „Mit der Übernahme des Werks durch die Hexatronic Gruppe bleibt der Wirtschaftsstandort gestärkt und es bleiben auch viele hochqualifizierte Arbeitsplätze in unserer Gemeinde. Ich danke allen, die ihren Beitrag zum Fortbestand des Werks geleistet haben.“ Der neue Eigentümer plane in den nächsten zwei Jahren auch größere Investitionen in den Standort, das sei ebenfalls ein gutes Signal für die Zukunft des Werks, so der Bürgermeister.

Neulengbach ist für Hexatronik der erste Standort in Österreich. Die Hexatronic Group besteht aus mehr als 20 internationalen Unternehmen mit insgesamt mehr als 800 Mitarbeitern.