Horváth-Stück „Jugend ohne Gott“ beim Sommertheater in Totzenbach

Ödon von Horváth-Stück wird im August im Schloss Totzenbach gezeigt. Thomas Koller führt Regie.

Erstellt am 05. Dezember 2021 | 04:58
Lesezeit: 1 Min
Vorbereitungen laufen - Horváth-Stück „Jugend ohne Gott“ beim Sommertheater in Totzenbach
Hannes Bilinsky (links) hat das Plakat für das Sommertheater entworfen.
Foto: Klement bzw. Kozlik/Shutterstock.com

Im August 2022 wird erstmals auch in der Kulturherberge Schloss Totzenbach Theater gespielt. Regisseur und Theatermann Thomas Koller wird hier mit seinem 20-köpfigen, einem vorwiegend jungen Ensemble, „Jugend ohne Gott“ von Ödön von Horváth inszenieren. Den Roman des österreich-ungarischen Schriftstellers hat er extra für diese Produktion dramatisiert und seinen Schauspielern „auf den Leib“ geschrieben.

440_0008_8240906_wwa48ks_theater_jugend_ohne_gott_c_klem.jpg
Hannes Bilinsky hat das Plakat für das Sommertheater entworfen.
Foto: Klement

Sowohl der Schlossherr Herbert Berger als auch der Kirchstettner Bürgermeister Josef Friedl waren sofort von der Idee, hier in der Region Sommertheater zu zeigen, begeistert. „Der wunderbar und stimmig gestaltete Außenbereich der Kulturherberge wird für einen perfekten Rahmen sorgen“, sind sich alle einig.

In der vergangenen Woche wurde nun der Entwurf des Plakates vorgestellt. Den Hintergrund hat der erst zwölfjährige Hannes Bilinsky entworfen. „Ich habe die Arbeit des Burschen gesehen und ich war sofort begeistert“, schwärmt Regisseur Thomas Koller über die tolle Arbeit des jungen Talentes.

Nun gilt es, über die Corona-bedingten Einschränkungen zu kommen, um alle Vorbereitungen zeitgerecht abschließen zu können, und um dann eine perfekte Veranstaltung im August des nächsten Jahrs garantieren zu können.