Fast 300.000 Euro wurden in Maria Anzbach investiert. Die Neugestaltung der Groß-Raßbergstraße ist abgeschlossen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 18. September 2020 (03:29)
Bürgermeisterin Karin Winter und der für Straßenbau zuständige Gemeinderat Christian Braunbeck auf der fertigen Straße.
Riedl

Einen Gehsteig wünschten sich viele Anrainer der Groß-Raßbergstraße. Der Wunsch ist jetzt erfüllt. Mit Gesamtbaukosten von rund 295.000 Euro wurde die Landesstraße L 2251 (Groß-Raßbergstraße) auf einer Länge von rund 770 Metern saniert und verkehrssicher ausgebaut. Die L 2251 wurde ab der Kreuzung mit der Fasangasse bis zum Kreisverkehr der B 44 neu gestaltet. Auf einer Länge von rund 600 Metern wurde ein Gehsteig angelegt. Auch Parkplätze wurden errichtet.

Das Land Niederösterreich zahlt 130.000 Euro, die Marktgemeinde 165.000 Euro. Die Arbeiten führte die Straßenmeisterei Neulengbach in Zusammenarbeit mit Firmen aus der Region aus. Im Beisein von Landtagspräsident Karl Wilfing konnten kürzlich die Bauarbeiten offiziell abgeschlossen werden.