100 Jahre Elektrifizierung: Schau am Schloss Totzenbach. Das ZeitZeigen-Team aus Totzenbach (Gemeinde Kirchstetten) hat alte Geräte und Installationen für die Schau gesammelt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 12. September 2021 (05:42)
440_0008_8171095_wwa36ks_lichtausschuss.jpg
Der „Lichtausschuss“ organisierte in vielen Gemeinden die Arbeiten für den Anschluss an die Stromnetze. Für den Obmann des Lichtausschusses in Ollersbach gab es als Dank ein Gruppenbild.
ZeitZeigen

Der 26. März 1921 war für die Kirchstettener Bevölkerung ein besonderes Datum. An diesem Tag hatten die meisten Häusern der Gemeinden zum ersten Mal elektrisches Licht. Anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Elektrifizierung“ gibt es in Totzenbach eine Ausstellung.

Seit Beginn des Jahres sammelt das Projekt „ZeitZeigen“ in Totzenbach alte elektrische Geräte. Was an historischen Geräten und Installationen in der Gegend noch zu finden ist, wird im Schloss Totzenbach im Rahmen der kleinen Ausstellung gezeigt.

„Es wurde Licht“ ist der Titel der Ausstellung, die am Freitag, 17. September, um 16 Uhr, im Dorfarchiv eröffnet wird. Die weiteren Termine für die Ausstellung und den Lichterlebnispfad rund um das Schloss Totzenbach sind jeweils von Freitag bis Sonntag, von 16 bis 21 Uhr. Voraussichtlich letzter Ausstellungstag ist der 10. Oktober. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.