Große Freude über Spenden-Flut in Neunkirchen. 148 Päckchen wurden für die Kinder des Sozialen Wohnhauses abgegeben. „Christkinderln“ kamen zumeist aus dem Bezirk, aber sogar auch aus Oberösterreich.

Von Johannes Authried. Erstellt am 30. Dezember 2020 (05:12)
Die Kinder und Jugendlichen des Sozialen Wohnhauses Neunkirchen freuten sich über die vielen Päckchen.
„SoWo“ Neunkirchen

Da heuer kein Weihnachtsmarkt möglich war, musste sich der Verein „Soziales Wohnhaus“ in Neunkirchen etwas anderes einfallen lassen, um doch Packerl unter dem Christbaum zu finden.

So wurde die Aktion „Weihnachtszauber – von mir für dich“ ins Leben gerufen, an der sich innerhalb von 20 Stunden so viele Leute meldeten, dass die Jugendlichen sogar zwei Briefe schreiben durften. „Viele weitere Leute hätten sich noch gemeldet und wir mussten leider absagen, weil die Briefe so schnell vergeben waren“, bedauert „SoWo“-Leiterin Daniela Leinweber. Die Spendenflut endete damit nicht – der Biohof Schlager startete mit der Flechtwerkstatt und Grüngut eine eigene Sammelaktion „Advent to go“, bei der 730 Euro zusammengekommen sind. Die meisten der „Christkinderln“ kamen direkt aus Neunkirchen oder dem Bezirk, aber auch Päckchen aus Oberösterreich und Kärnten kamen an.

„Das Allerschönste war aber, dass sich auch ehemalige Jugendliche gemeldet haben und durch ihre Teilnahme etwas zurückgeben wollten, das war einfach wunderschön“, zieht Leinweber eine positive Bilanz.