Gloggnitzer Ideen zur Stärkung der Kaufkraft. Raiba gründet Online-Plattform und Unternehmer treffen sich regelmäßig. Das alles mit dem Ziel der Vernetzung.

Von Gerhard Brandtner. Erstellt am 12. Februar 2020 (05:19)
Von nun an treffen sich die Gloggnitzer Unternehmer einmal im Monat zum gemeinsamen Gedankenaustausch und zum Netzwerken. Organisiert wird das Treffen von Natascha Schweiger-Nemec und Irmi Rosenbichler.
Gerhard Brandtner

Die Raiba und die Gloggnitzer Unternehmer setzen gleich zwei aktive Zeichen, um die Kaufkraft in der Stadt zu halten.

So hat hat die Raiffeisen NÖ-Süd Alpin mit Anfang Februar ein neues Kapitel aufgeschlagen. Die Online-Netzwerkplattform „jelO.at“ ist online gegangen.

Die Raiba-Plattform mit Wolfgang Ruzicka, Viktor Babushchak, Hermann Doppelreiter, Roland Bürger, Alexandra Grabner-Fritz, Helmut Tacho, Christian Kager, Josef Reichmann, Walter Hummer, Stefan Glatz, Johannes Pepelnik und Nazar Nydza.
Gerhard Brandtner

Bei einem Skitag am Semmering wurde das Projekt von Direktor Walter Hummer der Öffentlichkeit vorgestellt. „Die Plattform ist das Bindeglied zwischen Unternehmern und Endkunden. Der Effekt ist, dass die Kaufkraft in der Region bleibt“, skizziert Walter Hummer das Projekt.

Großer Wert auf Funktionalität gelegt

Das Schlagwort heißt Vernetzung. Ziel hinter jelO.at ist, dass die Mitarbeiter der Bank ihre Kunden mit den regionalen Unternehmen verknüpfen. „Unsere Mitarbeiter werden gezielt ausgebildet, um die Unternehmer dabei zu unterstützen, sich in der digitalen Welt wohlzufühlen und für Kunden sichtbar zu werden“, unterstreicht Direktor Johann Sperhansl die Ambitionen.

Dabei wurde großen Wert auf Funktionalität gelegt. Im Beisein zahlreicher Gäste, darunter Bezirkshauptfrau Alexandra Grabner-Fritz, „Hausherr“ und design. Bürgermeister Hermann Doppelreiter und Aufsichtsratsvorsitzenden Helmut Tacho wurden die Vorzüge angepriesen.

Walter Hummer: „Auf der neuen Plattform haben Kunden die Möglichkeit, sich eine kleine Homepage einzurichten. Für viele Kleinunternehmer sind das die ersten leistbaren Schritte in der Digitalisierung.“ Die Plattform soll ständig ausgebaut werden und sich so weiterentwickeln. Und ein besonderes Augenmerk legt man auch auf die Vereine und Einsatzorganisationen, die auf jelO.at besonders hervorgehoben werden.

Unternehmerfrühstück ins Leben gerufen

In Zeiten des Internets und deren „Riesen“ wie Amazon und Co hat es der Einzelhandel nicht immer leicht. Die Situation in der „Stadt in den Bergen“ ist da keine Ausnahme. Wohl setzt der Stadtmarketingverein „Für Gloggnitz“ unter Obmann Alois Meixner und seinem Team immer wieder Akzente und organisiert Veranstaltungen, die weit über die Stadt hinaus bekannt sind, trotzdem ist Amazon ein unsichtbarer Konkurrent.

Und hier wollen Natascha Schweiger-Nemec vom gleichnamigen Reisebüro und Irmi Rosenbichler, Inhaberin der Buchhandlung „Lesegenuss“, ansetzen. „Das Schlagwort heißt ganz einfach Vernetzung“, so Natascha Schweiger-Nemec und weiter, „daher haben wir jetzt das Unternehmerfrühstück auf Schiene gebracht.“

Am Dienstag stand das erste Treffen im Stadtcafe auf dem Programm. An die 20 Geschäftsleute nahmen die Einladung gerne an. Schweiger-Nemec: „Uns ist wichtig, dass sich die Unternehmer untereinander kennenlernen, austauschen und sich in weiterer Folge unterstützen.“ Die Treffen gibt es jeden ersten Dienstag im Monat, das nächste Mal im „Platzl“. Ziel ist ausschließlich unternehmerisches Netzwerken und keine Konkurrenz zum Stadtmarketing. Von der Idee ist auch Stadtmarketingobmann Alois Meixner begeistert: „Danke an Irmi und Natascha für die tolle Idee. Zusammenhalt innerhalb der Stadt ist sehr wichtig. Gemeinsam sind wir langfristig erfolgreich.“

Ein positives Resümee zogen auch Schweiger-Nemec und Rosenbichler: „Es war spannend, nett und lustig.“ Und dass es notwendig ist, zeigte sich auch darin, dass Unternehmer dabei waren, wo einige gar nicht wussten, dass es sie gibt. „Wenn nur jeder Unternehmer Waren und Dienstleistungen innerhalb der Stadt nutzt, dann ist der Anfang geschafft“ ist auch Alois Meixner vom Erfolg überzeugt.