Aktuell elf Covid-19-Patienten im Landesklinikum. Laut niederösterreichischer Landesgesundheitsagentur befindet sich derzeit kein Corona-Patient auf der Intensivstation. Sollte die Kapazität an Betten erschöpft sein, wird einem Unternehmenssprecher zufolge das nächste Klinikum angefahren.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 29. Oktober 2020 (16:06)
Shutterstock/Lifestyle Travel Photo

Exakt elf an Covid-19 erkrankte Patienten werden – Stand 28. Oktober – aktuell am Landesklinikum Neunkirchen stationär versorgt. Das geht aus Antworten der NÖ Landesgesundheitsagentur auf eine entsprechende Anfrage von NÖN.at hervor. Demnach befindet sich derzeit kein Corona-Patient auf der Intensivstation. „Sollten die Bettenkapazitäten eines Klinikums ausgelastet sein, dann wird das nächste Haus angefahren. Die Disposition erfolgt über Notruf 144“, erklärt Unternehmenssprecher Bernhard Jany gegenüber NÖN.at

Am Dienstag waren in Niederösterreich laut Jany insgesamt 1.801 Betten frei. „Das heißt auch, dass wir so viele Covid-Betten vorhalten wie notwendig sind.“ Mit Stand Dienstag werden derzeit in Niederösterreich 228 Covid-19-Patienten stationär versorgt, davon 37 intensivmedizinisch. „Zum Vergleich: Der Höchststand während der ersten Welle waren 55 Intensiv-Patienten“, so Jany.