Aspang-Markt

Erstellt am 09. November 2018, 04:00

von Philipp Grabner

Neues Leben für Aspangs „Heurigen“. Manuela Kogelbauer, seit 30 Jahren in der Gastronomie tätig, sperrt am 15. November das Aspanger Heurigenstüberl auf.

Freuen sich schon jetzt auf die Eröffnung am 15. November: Anton und Stephan Kogelbauer mit der neuen Besitzerin Manuela.  |  Philipp Grabner

Sie hat 30 Jahre Erfahrung in der Gastronomie vorzuweisen – am 15. November wagt Manuela Kogelbauer den Schritt und eröffnet mit dem „Kogi Stüberl“ ihr erstes, eigenes Lokal. Ursprünglich geführt wurde der Heurige am Marienplatz von Musiklegende Hans Makos, ehe Esther Kager später übernahm. Zuletzt stand das Lokal leer – doch seit einigen Wochen laufen bereits die Vorbereitungen...

Mit gemütlichem Ambiente, guten Tröpferln und Imbissen will die 54-Jährige, die ursprünglich aus Bad Erlach (Bezirk Wiener Neustadt) kommt, bei den Gästen punkten. „Gerne können gegen Voranmeldung auch Feiern abgehalten werden“, so Manuela Kogelbauer, die im neuen Stüberl auch Unterstützung ihrer Familie bekommen wird: Gatte Anton und dessen Sohn Stephan, besser bekannt als Musik-Duo „Die Kogis“, werden Manuela unter die Arme greifen.

„Und wir werden natürlich auch das ein oder andere Mal für die Gäste musizieren“, so Stephan Kogelbauer zur Neunkirchner NÖN. Auf der anderen Seite sind natürlich auch die Gäste eingeladen, Instrumente mitzunehmen. „Musiker sind willkommen, ein Stückerl zu spielen“, meinen die „Kogis“ mit einem Schmunzeln.

Geöffnet ist künftig Dienstag bis Samstag von 16 bis 22 Uhr. Am ersten Tag, dem 15. November, geht die Eröffnungsfeier um 14 Uhr los. „Dazu sind alle herzlich eingeladen“, so Besitzerin Manuela Kogelbauer. Siehe S. 4!