Windisch übergibt das Vereins-Zepter. Bernhard Mitsch neuer Obmann des Aspanger Verschönerungsverein. Zum Stellvertreter rückte Harald Beier auf.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 29. September 2017 (05:00)
Grabner

Er ist eine Aspanger Institution, stets engagiert und äußerst fleißig. Künftig will Sepp Windisch – aus gesundheitlichen Gründen – ein wenig kürzer treten, weswegen es beim Ober Aspanger Verschönerungsverein, dem er als Obmann vorsteht, zu Neuwahlen kam.

"Mit sehr viel Herzblut gemacht"

Windisch legte dabei sein Amt nach sechs Jahren zurück, ein neuer Vorstand wurde gewählt. Zum neuen Obmann wurde einstimmig der bisherige Obmann-Stellvertreter Bernhard Mitsch gewählt, der seinem Vorgänger verbal Rosen streute: „Du hast das wirklich mit sehr viel Herzblut gemacht, der Adventmarkt ist quasi dein Baby und da wird es nicht leicht, in deine Fußstapfen zu treten!“ Zu seinem Stellvertreter wurde Harald Beier bestimmt. Den Vereinsmitgliedern dankte Mitsch für das Vertrauen und versicherte:

„Ich werde versuchen, zu eurer vollsten Zufriedenheit zu arbeiten!“ Der scheidende Obmann wünschte seinem Nachfolger alles Gute und meinte: „Es war eine sehr schöne, aber auch anstrengende Zeit!“

Gratulationen kamen auch von ÖVP-Gemeinderat und Altbürgermeister Hans Auerböck, der vor allem die Organisation des Adventmarktes lobte: „Das ist eine ganz tolle Sache und über die Grenzen des Orts hinaus bekannt!“