Gespräche über freie Arzt-Stelle laufen. Für diese Woche ist ein Treffen zwischen Interessent und der Gemeinde anberaumt. Ortschef Brunner ist zuversichtlich.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 24. Februar 2019 (04:00)
Philipp Grabner
Hier, in den ehemaligen Räumlichkeiten des Kindergartens, könnte die neue Arztpraxis entstehen.

Die NÖN berichtete in der Vorwoche ausführlich darüber: Seit dem 1. Jänner 2016 wird in Aspangberg-St. Peter nach einem praktischen Allgemeinmediziner mit Kassenvertrag gesucht. Bislang ohne Erfolg. Der neue Bürgermeister Bernhard Brunner (ÖVP) kündigte aber bereits mehrfach via NÖN an, intensiv an dem Problem zu arbeiten. In der Vorwoche meinte er, es gebe einen Interessenten, der überlege, hier eine Praxis zu eröffnen. Brunner zum aktuellen Stand:

„Wir hatten in der Vorwoche einmal telefonischen Kontakt, der Interessent möchte aber noch in Ruhe überlegen und das mit der Familie durchbesprechen. Für diese Woche ist ein Gespräch geplant“, verrät er der NÖN Neunkirchen.

Auch eine zweite Möglichkeit gebe es laut Brunner, um die Lücke in der Gemeinde wieder zu füllen. Geplant wäre, die neue Arztordination in den ehemaligen Räumlichkeiten des Kindergartens einzurichten. „Das wäre natürlich optimal für uns und auch unser Ziel“, so Brunner. Er hofft jedenfalls, schon bald Nägel mit Köpfen machen zu können, um die Arztversorgung in seiner Gemeinde sicherstellen zu können: „Ich bin vorsichtig zuversichtlich und optimistisch!“