Unfall auf A2 bei Breitenau: Beifahrer eingeklemmt

Aktualisiert am 01. August 2022 | 19:08
Lesezeit: 2 Min
Zu einem schweren Verkehrsunfall mit Menschenrettung ist es am Montagnachmittag auf der Südautobahn Richtung Graz bei Breitenau (Bezirk Neunkirchen) gekommen.
Werbung
Anzeige

Im Bereich Betriebsumkehr „Mauser“ fuhr ein Kleinbus auf einen Sattelzug auf, wie die Plattform „Einsatzdoku.at“ berichtete. Durch den Aufprall sei der Beifahrer des Busses im Wageninneren eingeklemmt worden.

„Von der ersteintreffenden Feuerwehr Neunkirchen Stadt wurde umgehend mit der Menschenrettung begonnen“, berichtete die Einsatzdoku.

Die FF Wiener Neustadt, die später hinzukam (siehe unten) berichtete in einer Aussendung: „Der Beifahrer musste von der Feuerwehr aus dem verformten Fahrzeug gerettet werden. Lenker und Beifahrer waren verletzt und mussten vor dem Transport ins Krankenhaus vor Ort von zwei Notärzten versorgt werden.“

Die Wiener Neustädter Florianis sowie das Rote Kreuz (mit mehreren Wagen und dem Notarzthubschrauber C3) unterstützten demnach ebenfalls bei der Befreiung des Fahrers. 

„Im Anschluss auf die Menschenrettung wurde der Beifahrer vor Ort von den Notärzten des Notarzthubschraubers sowie des Notarzteinsatzfahrzeug versorgt, bevor er, wie der Lenker, ins Krankenhaus gebracht wurde", hielt die FF Wiener Neustadt in ihrem Bericht fest.

Die Bergearbeiten wurden von der örtlich zuständigen FF Wiener Neustadt übernommen. Der Lieferwagen wurde von der Autobahn geschleppt und im Bereich einer Betriebsumkehr abgestellt. Aufgrund des Unfalls kam es zu einem mehrere Kilometer langen Rückstau.

Werbung