Aufgekocht im Mühlfeld: Neues Kochbuch erschienen

Das „Mühlfelder Kochbuch“ ist ab sofort im Gasthaus Artner oder bei Stadträtin Christine Vorauer erhältlich. Einige der Rezepte werden bei den Mühlfelder Wirtsleuten nachgekocht.

Erstellt am 04. Januar 2022 | 14:06
Lesezeit: 1 Min
New Image
Präsentieren das Kochbuch: Maria Zisterer, Traude Artner, Gisbert Reinsperger, Elisabeth Foith, Sandra Wunder, Lucija Artner, Karl-Heinz Artner und Christine Vorauer. Nicht am Foto: Ingo Rigler und Martin Konlechner.
Foto: "Mühlfelder Runde"

Ob Zucchinistrudel, Bier-Kaspressknödel, Hochzeitsschnitzel oder Ribiselschnitte – die Rezepte zu diesen und vielen anderen Gerichten umfasst das „Mühlfelder Kochbuch“. Nun ist das Druckwerk fertig – und kann bereits käuflich erworben werden.

Initiiert hatte das Kochbuch Stadträtin Christine Vorauer (ÖVP) in ihrer Funktion als Leiterin der „Mühlfelder Runde“, welche heuer ihr fünfjähriges Bestehen feiert. „Das Kochbuch soll der Bevölkerung in dieser nicht immer ganz einfachen Zeit ein wenig Freude bringen“, bringt es Vorauer auf den Punkt. Neben den Rezepten von Mühlfelder Bewohnern und deren Freunden umfasst das Kochbuch auch Lieder sowie Illustrationen von Künstler Ingo Rigler. „Vorerst haben wir hundert Exemplare machen lassen, aber ohne jegliche Werbung sind jetzt schon einige weg“, freut sich Vorauer über das Interesse. Allen, die geholfen haben, möchte sie ihren Dank aussprechen: „Es ist durchaus möglich, dass es ein Nachfolgeprojekt gibt!“

Wer die Gerichte nicht selbst nachkochen, aber trotzdem kosten will, hat dazu übrigens jeden ersten Donnerstag im Monat die Gelegenheit: Im Gasthaus Artner wird dann jeweils ein Rezept ausprobiert. Mit von der Partie soll an einem Termin auch ÖVP-Landtagsabgeordneter Hermann Hauer sein. Er steuerte das Rezept für die Puchberger Bratwurstsuppe bei und wird sie – so Corona es zulässt – an einem Abend den Gästen servieren. Das Kochbuch ist um 15 Euro bei Christine Vorauer (0664/6271392) oder im Gasthaus Artner im Mühlfeld (0664/5431409) erhältlich. Der Reinerlös soll einem Projekt im Mühlfeld zugute kommen.