„Süße Neunkirchner“ als Markenzeichen. Sechs Monate lang hat Elisabeth Windbichler an ihren speziellen Schokotalern gearbeitet. Sie sollen Aushängeschild für Stadt werden.

Von Tanja Barta. Erstellt am 17. Juni 2018 (05:00)
Barta
Elisabeth Windbichler hat mit den Genuss Geschwistern aus dem Bezirk eine ganz besondere Nascherei geschaffen – „Die Süßen Neunkirchner“. Ab sofort bei „Zucker&Salz“ erhältlich.

Was verbindet man mit der Bezirkshauptstadt? Eine Frage, mit der sich „Zucker&Salz“-Chefin Elisabeth Windbichler in den letzten Monaten intensiv beschäftigt hat. Mit ihren selbst kreierten „Süßen Neunkirchnern“ will sie für die Stadt ein eigenes Markenzeichen schaffen.

„Es gibt viele Städte, die man mit etwas Bestimmten identifiziert“, erklärt Windbichler, wie sie auf diese Idee gekommen ist. Auch Kunden hätten immer wieder gefragt, ob es irgendeine Neunkirchner Spezialität geben würde. Und nun gibt es sie – „Die Süßen Neunkirchner“. Sechs Monate lang hat Windbichler in Zusammenarbeit mit Kerstin und Pamela Strohmayer – besser bekannt als die „Genuss Geschwister“ – an dem einzigartigen Gebäck getüftelt.

"Sehr gute Rückmeldungen bekommen"

„Wir stehen hier sehr für Regionalität. Und so haben wir beschlossen, dass wir unseren Most irgendwie einbringen müssen“, erzählt Windbichler. Und so wurde ein einzigartiges Birnen-Most-Gelee kreiert, das die Mitte des Schokoladen-Talers bildet. „Wir haben natürlich immer wieder verkosten lassen und da hat man gemerkt, dass es etwas Schokoladiges werden wird“, schmunzelt die Zucker&Salz-Chefin.

Neben der NÖN Neunkirchen selbst haben auch schon ÖVP-Bürgermeister Herbert Osterbauer und einige Stadt- und Gemeinderäte die neuen Taler verkosten dürfen. „Bis jetzt haben wir nur sehr gute Rückmeldungen bekommen“, freut sich Elisabeth Windbichler. Erhältlich sind die Taler bei „Zucker&Salz“. Größere Bestellungen müssen vorangemeldet werden.