Pkw überschlug sich, 15-Jähriger schwer verletzt. Ein 15-Jähriger hatte das Auto seiner Eltern ohne deren Wissen in Betrieb genommen, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Montag mit. Der Jugendliche verlor in der Nacht auf Sonntag auf der B26 zwischen Willendorf und Gerasdorf (Bezirk Neunkirchen) die Kontrolle über das Fahrzeug, das sich mehrmals überschlug.

Von Redaktion NÖN.at. Update am 30. November 2020 (10:00)

Der Lenker wurde aus dem Pkw geschleudert. Der 15-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Er wurde ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. Zudem wurde er der Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

Da anfangs nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich weitere Insassen im Fahrzeug befinden, wurde seitens der Feuerwehren Willendorf, Willendorf-Dörfles und St. Egyden-Gerasdorf die nähere Umgebung abgesucht. Gefunden wurde im Zuge der Suchaktion niemand. Nach der polizeilichen Freigabe wurde das Unfallwrack von den eingesetzten Feuerwehren geborgen sowie ausgelaufene Betriebsmittel gebunden. 

Weiterer schwerer Unfall auf der A2

Ebenfalls in der Nacht auf Sonntag kam ein 62 Jahre alter Autofahrer in Schwarzau am Steinfeld (Bezirk Neunkirchen) von der Südautobahn (A2) ab, nachdem er wegen eines anderen Verkehrsteilnehmers seinen Wagen ausgelenkt haben dürfte. Sein gleichaltriger Beifahrer musste mit schweren Verletzungen ins Landesklinikum Wiener Neustadt transportiert werden, teilte die Polizei mit.