Baustart für Unterführung in Pottschach fixiert. Am 15. Juni soll der Startschuss für das nächste Großprojekt in Ternitz fallen. Nach der Unterführung in Rohrbach - diese wurde bereits fertiggestellt - , wird in wenigen Wochen nun auch in Pottschach gestartet. Erste Vorarbeiten gibt es bereits ab Mitte März.

Von Tanja Barta. Erstellt am 11. Februar 2020 (12:09)
Vizebürgermeister Christian Samwald, Stadtchef Rupert Dworak und der zuständige Stadtrat Gerhard Windbichler (alle SPÖ) vor dem derzeitigen Bahnschranken in Pottschach. Dieser soll ab 2022 komplett aufgelassen werden.
Stadtgemeinde

12,1  Millionen Euro werden in den Bau der Südbahnunterführung in Pottschach gesteckt. "Seit mehreren Jahren führen wir mit den Österreichischen Bundesbahnen intensive Verhandlungen, um die Verkehrssicherheit in unserem Stadtgebiet durch die Errichtung von Unterführungen zu erhöhen.

Nachdem das Projekt Rohrbach abgeschlossen ist, wird nunmehr die Unterführung im Ortsteil Pottschach in Angriff genommen", so SPÖ-Stadtchef Rupert Dworak. Die Gemeinde selbst wird sich an der Finanzierung mit 1,25 Millionen Euro beteiligen.

Erste Vorarbeiten ab 14. März

Die ersten Arbeiten rund um die Unterführung werden bereits ab 14. März starten und bis ca. 5. Juni andauern. Die Hauptarbeiten starten dann am 15. Juni und dauern voraussichtlich bis 1. Juni 2022. Nach der Fertigstellung wird die bestehende Eisenbahnkreuzung aufgelassen.