FPÖ-Initiative: Gegen den "illegalen Welpenhandel". Abgeordneter Jürgen Handler und Stadtparteichefin Regina Danov unterstützen Kampagne des neuen FPÖ-Landesrates.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 19. August 2018 (16:40)
Philipp Grabner
Jürgen Handler und Regina Danov.

Unterstützung für die jüngste Kampagne von FPÖ-Landesrat Gottfried Waldhäusl kommt auch aus dem Bezirk Neunkirchen: Landtagsabgeordneter Jürgen Handler und die Neunkirchner Stadtparteiobfrau Regina Danov etwa stehen Waldhäusl zur Seite und verteilen Informationsmaterial.

Konkret geht es um die Initative Waldhäusl, die unter dem Motto „Welpentraum statt Kofferraum“ läuft und gegen den "illegalen Welpenhandel", der ein Millionengeschäft sei, mobil machen soll.

„„Es werden immer wieder Fälle bekannt, wo Menschen im guten Glauben Tiere aus dem Ausland „retten“, aber hinterher mit den Tieren nicht zurechtkommen, weil diese Krankheiten mitgebracht haben oder aufgrund von roher, unqualifizierter und ganz und gar nicht artgerechter Haltung überhaupt nicht sozialisiert wurden. Am Ende werden solche Hunde oft aggressiv oder bleiben ein Leben lang ,Angsthunde‘“, geht Neunkirchens Stadtparteichefin Regina Danov gegenüber der Neunkirchner NÖN ins Detail.