Kommandanten treten in den Ruhestand ein. Floriani-Größen wie Peischings Chef Johann Brandstätter kandidieren bei den Feuerwehrwahlen im Jänner 2021 nicht erneut.

Von Elfi Hagenbichler, Tanja Barta, Nadine Gasteiner, Gerhard Brandtner und Philipp Grabner. Erstellt am 30. Dezember 2020 (04:33)
Shutterstock/Sergey Tinyakov

Noch sind nicht überall die Würfel gefallen – doch in etlichen Wehren steht ein personeller Wechsel an der Spitze bereits fest. Einige Veränderungen hat die NÖN Neunkirchen für Sie erhoben.

Neunkirchen

Nach 35 Jahren im Kommando zieht sich Johann Brandstätter im Jänner aus seinem Amt als Chef der FF Peisching zurück. Brandstätter ist seit 20 Jahren Kommandant und war zuvor 15 Jahre lang Leiter des Verwaltungsdienstes. „Ich werde 62 Jahre alt und irgendwann ist es an der Zeit, abzugeben“, so Brandstätter zur NÖN. Neuer Chef soll der bisherige Vizekommandant Anton Kress werden, dessen Stellvertreter Günther Ostermann.

Gloggnitz

In der Stadt selbst gibt es mit Aue, Eichberg, Stuppach, Weissenbach und der Stadtfeuerwehr selbst insgesamt fünf Feuerwehren. Nach dem jetzigen Stand der Dinge wird nur bei der Stadtfeuerwehr alles gleich bleiben. Kommandant Thomas Rauch wie auch sein Stellvertreter Siegfried Borlak stellen sich wieder der Wahl.

Gloggnitz-Aue

In Aue wird Kommandant Peter Stranz nicht mehr antreten, hier wird die Wahl wohl auf den bisherigen Stellvertreter Stefan Spielbichler fallen, als Stellvertreter wird Mario Hlavacek kandidieren.

Gloggnitz-Eichberg

Ebenfalls „alles neu“ wird es bei der FF Eichberg heißen. Kommandant Johann Prasch und sein Stellvertreter Rudolf Grabner hören auf. Für das Amt des Kommandanten will sich Christian Haider aufstellen lassen, Vize soll Martin Rumpler werden.

Gloggnitz-Stuppach

In Stuppach wird es einen neuen Stellvertreter geben, da Gerhard Ritter nicht mehr kandidieren wird. Die neue Doppelspitze soll dann Michael Köpf als Kommandant und Matthias Köpf als sein Stellvertreter lauten.

Gloggnitz-Weissenbach

Während sich der Weissenbacher Kommandant Konstantin Leitenbauer wieder der Wahl stellt, hört sein Stellvertreter Christian Mitsch hingegen auf. Nachfolgen soll ihm Manuel Ritzinger.

Enzenreith & Köttlach

Zwei neue Chefs wird es in Enzenreith und Köttlach geben. In Enzenreith legt Josef Kosak nach 15 Jahren an der Spitze seine Funktion zurück. Franz Hammer junior wird sich der Wahl stellen. Und in Köttlach soll Kurt Posch junior von Helmut Sterkl beerbt werden.

Ternitz

In der Stadtgemeinde gibt es mit St. Johann, Sieding, Rohrbach, Raglitz, Putzmannsdorf, Pottschach, Mahrersdorf, Flatz, Döppling und Dunkelstein gleich zehn Feuerwehren. Und bei keiner einzigen dürfte sich mit den Wahlen im Jänner etwas beim Kommando ändern. Die erste Feuerwehr wählt übrigens am 2. Jänner, die letzte am 17. Jänner. „Alle Wahlen finden in Anwesenheit statt“, weiß Ternitz‘ SPÖ-Bürgermeister Rupert Dworak.