Wiener stürzte acht Meter in Klettersteig ab. Ein Wiener ist Montagnachmittag bei einem Alpinunfall im Bezirk Neunkirchen verletzt worden. Der 55-Jährige war ohne Sicherung und Helm in Höflein an der Hohen Wand in den Gebirgsverein-Klettersteig eingestiegen.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 27. April 2021 (10:28)
Symbolbild
APA (fotokerschi.at)

Nach rund 20 Metern dürfte er den Halt verloren haben und rund acht Meter auf die untere Querung des Steiges abgestürzt sein, berichtete die Polizei am Dienstag in einer Aussendung. Der Verletzte wurde per Tau geborgen und ins Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen.

Der Mann aus Wien-Liesing hatte seine Tour gegen 16.30 Uhr begonnen. Ein 47-Jähriger aus Wiener Neustadt sah den Unfall, der Mann verständigte die Helfer und leistete Erste Hilfe. Im Einsatz standen das Team des Notarzthubschraubers "Christophorus 3" sowie Bergrettung und Alpinpolizei.