Wirtschaftsbund stellte Kandidaten für WK-Wahlen vor. Von 2. bis 4. März liegt es an den Unternehmern aus ganz Niederösterreich, ihre Vertreter für die Wirtschaftskammer zu wählen. Der Bezirk Neunkirchen spielt dabei eine große Rolle.

Von Tanja Barta. Erstellt am 19. Februar 2020 (10:39)
Helmut Tacho, Monika Eisenhuber, Josef Breiter, Markus Fischer, Waltraud Rigler und Franz Kirnbauer.
Tanja Barta

"Es ist in der Unternehmensbranche nicht einfach, Funktionäre zu finden", so Josef Breiter, Bezirksgruppen-Obmann des Wirtschaftsbundes. Daher sei es umso erfreulicher, dass das Wirtschaftsbund-Team aus dem Bezirk Neunkirchen "stärker denn je in die Wahlen der Wirtschaftskammer Niederösterreich" gehe, wie bei einer Pressekonferenz betont wurde.

Man wolle gemeinsam für die Wirtschaft arbeiten, so Breiter: "Wir haben in den letzten Jahren sehr viel umgesetzt, was für viele vielleicht als selbstverständlich galt. Da steckt aber viel Arbeit dahinter!" Wichtig sei dem Wirtschaftsbund-Team auch die Wahlbeteiligung in Neunkirchen. "Im Bezirk Neunkirchen sind 4.930 Unternehmer wahlberechtigt. Uns ist es ein großes Anliegen, eine möglichst hohe Wahlbeteiligung zu erreichen", so Wirtschaftsbund-Funktionärin und Wirtschaftskammer-Neunkirchen-Bezirksstellenobfrau Waltraud Rigler.

Breit aufgestelltes Team

"Wir waren noch nie so breit aufgestellt, wie bei dieser Wahl. Ich freue mich über das starke Team aus dem Bezirk Neunkirchen rund um Wirtschaftsbund-Bezirksgruppen-Obmann Josef Breiter", freute sich WBNÖ-Spitzenkandidat Wolfgang Ecker. Für den Bezirk Neunkirchen gehen die Listenführer Markus Fischer (Fachgruppe Güterbeförderungsgewerbe), Robert Jägersberger (Fachgruppe Bau), Monika Eisenhuber als Bereichssprecherin für Klimaschutz und Nachhaltigkeit sowie Franz Kirnbauer als Bereichssprecher für Handel ins Rennen.