Wirtschaftskammer: Wechsel an der Spitze. Monika Eisenhuber beerbte Langzeitobfrau Waltraud Rigler. Erstmals wurde auch ein Stellvertreter gewählt – Schuster Manfred Knöbel übernimmt dieses Amt.

Von Christian Feigl. Erstellt am 30. September 2020 (04:12)
Wirtschaftsbunddirektor Harald Servus, der neue Obfrau-Stellvertreter Manfred Knöbel, die neue Bezirksstellen-Obfrau Monika Eisenhuber und Wirtschaftskammerpräsident Wolfgang Ecker.
WBNÖ/Monihart

Worüber die NÖN bereits vor Wochen berichtete, ist nun durch eine Wahl offiziell bestätigt worden: Die Kirchberger Unternehmerin Monika Eisenhuber folgt Waltraud Rigler als Bezirksobfrau der Wirtschaftskammer nach. Unterstützt wird sie vom neuen Stellvertreter Manfred „Mancy“ Knöbel, der in der Bezirkshauptstadt sein bekanntes Rax-Schuhhaus betreibt.

„Es gab von uns nur einen Wahlvorschlag in St. Pölten und der war keine große Überraschung“, bilanziert Wirtschaftskammer-Bezirksstellenleiter Johann Ungersböck nach der Wahl. Er freut sich, dass es erstmals in der Geschichte mit „Mancy“ Knöbel auch einen Stellvertreter geben wird: „Für uns alle eine gewisse Arbeitserleichterung!“

Große Freude natürlich auch bei der neugewählten Obfrau, die in Kirchberg am Wechsel auch geschäftsführende Gemeinderätin für die ÖVP ist: „Ich bedanke mich für das in mich gesetzte Vertrauen bei der Wahl. Gemeinsam mit meinem Team im Bezirksstellenausschuss werde ich mich für die Unternehmerinnen und Unternehmer im Bezirk einsetzen, weiterhin guten Kontakt mit allen Ämtern und Behörden pflegen und die Anliegen der Wirtschaft im Bezirk klar kommunizieren und vertreten“, so ihr Versprechen für die nächste Periode.

Eisenhuber und Knöbel sollen damit in den kommenden Jahren die Interessen der Unternehmer im Bezirk vertreten.