Willendorfer betrieben Vandalismus aus Corona-Langweile. Willendorfer Polizeibeamte konnten zwei 14-jährige Burschen ausforschen, die in den vergangenen beiden Wochen einige Straftaten begangen hatten. Ihr Motiv: Langweile wegen der Coronakrise...

Von Christian Feigl. Erstellt am 05. April 2020 (17:52)
Symbolbild
Von Spok83, Shutterstock.com

Auf das Kerbholz der beiden Burschen aus Willendorf und Würflach gehen insgesamt sieben Sachbeschädigungen, zwei versuchte Einbrüche und ein vollendeter Einbruchsdiebstahl.

Letzterer wurde dem Duo dann auch zum Verhängnis. Denn einer  der beiden war auch noch ganz unverfroren mit dem Fahrrad, das er zuvor aus einem Haus gestohlen hatte, unterwegs. Damit fuhr er allerdings direkt in die Hände der Polizei...

Die beiden Burschen wurden bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.