Vorbereitung zu Testungen in Neunkirchen angelaufen. Weiterhin Todesfälle aus dem Krankenhaus gemeldet.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 02. Dezember 2020 (05:12)
Symbolbild
APA/AFP

In Neunkirchen laufen die Vorbereitungen für die Corona-Testungen bei Lehrern am 5. und 6. Dezember auf Hochtouren. Durchgeführt werden diese am Areal der Bezirkshauptmannschaft in der Peischinger Straße 17. Die Vorbereitungen für die Schnelltests laufen schon seit Mitte der Woche und sollen bis zum 4. Dezember, inklusive eines Probelaufs, abgeschlossen sein.

Leichte Entspannung gibt es inzwischen bei den positiven Fallzahlen: Sie sinken zwar, sind aber immer noch auf einem hohen Niveau. So gab es im Bezirk Neunkirchen 238 bestätigte Fälle in den vergangenen 14 Tagen. Der harte Lockdown dürfte sich also durchaus positiv auswirken.

Nach wie vor viel höher als beim ersten Lockdown sind die Sterbefälle, die aus dem Landesklinikum Neunkirchen vermeldet werden: Dort wurde jeweils am Samstag und Sonntag der Tod von zwei an Corona erkrankten Patienten gemeldet. Bei den Verstorbenen handelt es sich um ältere Personen.

Umfrage beendet

  • Werdet ihr euch gegen Corona impfen lassen?