Neunkirchnerin Karen McDawn als "Sängerin des Jahres" nominiert

Erstellt am 22. September 2022 | 05:42
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8471922_neu38nk_karen_2sp.jpg
Karen McDawn wurde eine besondere Ehre zuteil.
Foto: Altmann
Große Ehre für die Neunkirchner Musikerin Karen McDawn: Sie kämpft um prestigeträchtige Auszeichnung.
Werbung

Große Ehre für Neunkirchens Countrysängerin Karen McDawn: Sie wurde von der Austrian Country Music Federation (ACMF) in der Kategorie „Sängerin des Jahres“ nominiert. Verliehen wird die Auszeichnung, die quasi das Gegenstück zum bekannten amerikanischen Country-Award ist, am 29. Oktober.

Damit werden vor allem die Leistungen der Neunkirchnerin im vergangenen Jahr gewürdigt, mit denen sie seit der Erscheinung ihres letzten Albums „To The Moon And Back“ aus dem Jahr 2020 für Furore im Radio und bei Live-Auftritten in der Szene sorgt. Und damit eifrig daran, Country in Österreich, aber auch über die Landesgrenzen hinaus, bekannt, modern und „en vogue“ zu machen.

Die Sängerin zeigt sich jedenfalls von der Nominierung überwältigt: „Ich war sehr überrascht, dass ich überhaupt nominiert bin. Denn seit 13 Jahren bin ich aktiv in der Country-Szene in Österreich und Europa unterwegs und noch nie gab es eine Nominierung. Umso mehr freu‘ ich mich darüber. Meine mitnominierten Kolleginnen haben beide schon mehrmals diesen Award gewonnen, daher ist die Konkurrenz groß. Natürlich würde es mich freuen, wenn ich gewinnen würde, aber ich werde nicht am Boden zerstört sein, sollte ich nicht gewinnen!“

Grundsätzlich sehe sie die Entscheidung der Jury sportlich: „Das ist eben so bei Awards, es gibt immer nur einen Gewinner pro Kategorie. Für die Countrymusik-Szene in Österreich und für uns Musiker ist die Arbeit der Austrian Country Music Federation sehr wichtig, da wir so etwas breiter vertreten sind, als wenn nur jeder für sich wäre. Und ich bin sehr dankbar, dass es diesen Award gibt“, so die Sängerin, für die es nun die Daumen zu drücken gilt.

Werbung