Die Bucklige Welt im Fernsehen. Am kommenden Samstag, 27. Juli, heißt es ab 19.40 Uhr den Fernseher einschalten: Auf Servus TV hat sich die ,,Reisende Küche" den Köstlichkeiten und Reizen der Buckligen Welt angenommen.

Von Christian Feigl. Erstellt am 23. Juli 2019 (10:25)

Die Tiroler Köchin Anita Kraisser und Geselle Max Nemec aus Niederösterreich sind in ihrem Foodtruck in dieser Sendung  zwischen Semmering und Wechsel unterwegs. Das Menü für das gemeinsame Festessen: Saure Suppe, Krenfleisch, ,,Schweiwal" und Leitagriess Strudel.

Hügel reiht sich an Hügel – und hinter jedem gibt es spannende Geschichten, begeisterte Menschen und kulinarische Schmankerln zu entdecken.

In Bad Schönau lassen sich Kochgeselle Max und Hüttenwirtin Anita mit ihrer reisenden Küche nieder. Während Anita traditionelle Rezepte und besondere regionale Zutaten entdeckt, kommt sie mit den Menschen ins Gespräch. Gastfreundlich empfängt Friederike Gamperl die neugierige Anita. In ihrem Kochbuch verbergen sich regionale Gerichte, die das Menü für das Bucklige Welt-Festessen entstehen lassen: Eine saure Suppe mit Kartoffelröster, Rindfleisch mit Krenkoch und als süßen Ausklang: ,,Schweiwal" und ein Strudel mit ,,Leitagriess".

Frieda Simon, Bäuerin aus Leidenschaft, wohnt ganz abgelegen in der Nähe des Schloss Krumbachs. Dort zeigt sie Anita, wie die Kartoffelernte mit Hilfe von alten Maschinen und Handarbeit funktioniert. Anita erntet ihre eigenen Bio-Kartoffeln und erfährt spannende Details über längst vergessene Sorten.

Gemeinsam mit der Kräuterexpertin und Haubenköchin Gerda Stocker werden Wiesenkräuter gepflückt, die herrlich die Gerichte des Festessens verfeinern werden. In einem 100-jährigen alten Holzofen mit speziellem Topf lernt Anita auch ein traditionelles Rezept der Buckligen Welt zu braten: ,,Die Schweiwal".

Bei der Wurstplattenlege-Weltmeisterin Magdalena Höller wird Anita in die Kunst des kreativen und preisgekrönten Wurst-Scheiben-Plattelns eingeweiht und erhält das richtige Stück Rindfleisch für das Hauptgericht.

Die Familie Wagner hat sich in Thernberg einen Traum erfüllt. Markus und Karin sind den Spuren der Großeltern gefolgt und haben eine Brauerei eröffnet. Das eigens gebraute Wolfsbräu Bier lässt sich Anita natürlich nicht entgehen.