Giftgrüne Flüssigkeit erforderte Feuerwehreinsatz. In Edlitz (Bezirk Neunkirchen) wurde um die Mittagszeit die örtliche Freiwillige Feuerwehr zu einem Schadstoffeinsatz im Bereich des Feuerwehrhauses gerufen.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 31. März 2021 (14:43)

Vor Ort stellte sich heraus, dass aus einem Entwässerungsrohr unter der Brücke eine giftgrüne Flüssigkeit in große Mengen austritt.

Da anfangs der Ursprung nicht eruiert werden konnte, wurden vom Einsatzleiter die Polizei sowie die Wasserrechtsbehörde der BH Neunkirchen angefordert. Auch die Schadstoffspezialisten der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen-Stadt wurden alarmiert, um Proben über die Definition der Flüssigkeit zu erhalten.

Bis die Spezialisten eintrafen, überprüfte die Feuerwehr die Kanalisation in Richtung Ortsmitte und öffnete sämtliche Kanaldeckel, um den Ursprung zu finden. Nach rund 30 Minuten stellte sich heraus, dass eine Leckortungsfirma im Zuge ihrer Tätigkeiten Lebensmittelfarbe eingesetzt hatte und diese die giftgrüne Verfärbung hervorrief. Nach der Entwarnung konnten sämtliche anfahrenden Kräfte storniert werden.