Zurück ins Leben geholt: Retter ausgezeichnet. Die beiden Zivildiener David Puhr und Tolgay Orhan wurden mit Goldenen Ehrenzeichen der Stadt Ternitz ausgezeichnet.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. Januar 2020 (05:06)
SPÖ-Stadtchef Rupert Dworak, Ingrid und Kurt John, die beiden Zivildiener des Arbeiter-Samariterbundes David Puhr und Tolgay Orhan, ASBÖ-Obmann und SPÖ-Vize Christian Samwald sowie Buchbachs SPÖ-Ortschefin Doris Kampichler.
Stadtgemeinde Ternitz

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren die Zivildiener des Arbeiter-Samariterbundes Ternitz-Pottschach. Ein 75-Jähriger erlitt in der Dialysestation in Wiener Neustadt einen Herzstillstand, Puhr und Orhan reagierten sofort.

Wie wichtig schnelle Erste Hilfe sein kann, haben David Puhr und Tolgay Orhan unter Beweis gestellt. Noch bevor Kurt John für den Heimtransport fertiggemacht werden konnte, hörte sein Herz auf zu schlagen.

„Der Mann kippte plötzlich um und reagierte nicht mehr auf den Schmerzreiz, deshalb haben wir sofort eine Reanimation eingeleitet“, so die Zivildiener, die den 75-Jährigen tatsächlich wieder zurück ins Leben holen konnten.

Aus diesem Grund haben die Lebensretter Puhr und Orhan eine besondere Auszeichnung von der Stadtgemeinde erhalten. Und zwar das Ternitzer Ehrenzeichen in Gold.