Schlange sorgte für Schreckmoment. Der abendliche Gang in den Keller endete für einen Mieter eines Mehrparteienhauses in der Schubertgasse am Samstag mit einem Schreckerlebnis: Am Boden hatte sich eine stattliche Schlange breit gemacht.

Von Christian Feigl. Erstellt am 26. September 2020 (21:26)
Die Schlange hatte sich im Keller breit gemacht.
Feuerwehr Neunkirchen

Als die Kameraden der Stadtfeuerwehr am Einsatzort eintrafen, wurden sie bereits vom Anrufer und seinem Sohn erwartet. Die Einsatzkräfte konnten jedoch rasch Entwarnung geben: Es handelte sich um eine harmlose Ringelnatter.

Diese wurde mit einem Kescher eingefangen und anschließend in einem Waldstück wieder in die Freiheit entlassen.

Ein paar Stunden zuvor mussten die Feuerwehrmänner bereits bei einer weiteren Tierrettung helfend eingreifen. Zum Glück war der Weg nicht weit, denn ein Vogel hatte sich in der Fahrzeughalle verfangen. Auch er konnte rasch befreit werden.

Wie überhaupt der Samstag für die Neunkirchner Stadtfeuerwehr ein einsatzreicher Tag war: Bereits am frühen Morgen gab es einen Fehlalarm beim Merkur am Spitz und am Nachmittag musste bei einem Autounfall auf der Autobahn geholfen werden.