Erlebnisarena: Neue "Jumpline" wurde eröffnet. Die neue "Jumpline" wurde unter anderem von ÖVP-Tourismuslandesrat Jochen Danninger eröffnet. Die neue Strecke bietet auf einer Länge von 800 Metern insgesamt zwölf Sprünge und ist damit vor allem für geübte Mountainbiker gedacht.

Von Philipp Grabner und Johannes Authried. Erstellt am 23. Juni 2020 (07:04)

Das Angebot der Erlebnisarena St. Corona ist um eine Attraktion reicher: Im Beisein zahlreicher Gäste ging am Samstagvormittag die Eröffnung der neuen „Jumpline“ im Rahmen der „Wexl Trails“ über die Bühne – konkret handelt es sich dabei um eine 800 Meter lange Mountainbikestrecke mit insgesamt zwölf Sprüngen, geeignet für geübte Fahrer. Die „Wexl Trails“ sind speziell für das Mountainbiken errichtete Strecken mit einer Gesamtlänge von 80 Kilometern, die die beiden Bergerlebniszentren St. Corona und Mönichkirchen verbinden.

„Wir sind sehr stolz auf die neue ,Jumpline', die sich perfekt in unsere Angebotspalette einfügt und zusätzliche Zielgruppen ansprechen wird. Denn obwohl Sicherheit bei uns weiterhin an erster Stelle steht, sind hier auch geübte Mountainbiker gefordert. Bei uns findet die ganze Familie das passende Freizeitangebot: Vom Motorikpark über den Erlebnisweg ,Coronas Ameisenpfad‘ und die Sommerrodelbahn bis zu den ,Wexl Trails‘ mit der ,Jumpline‘“, freut sich Erlebnisarena-Geschäftsführer Karl Morgenbesser.

Unter den Gästen waren neben ÖVP-Landtagsabgeordneter Waltraud Ungersböck auch zahlreiche Bürgermeister der Region, darunter etwa Michael Gruber (ÖVP) aus St. Corona, Willibald Fuchs (ÖVP) aus Kirchberg oder Doris Faustmann (ÖVP) aus Aspang Markt.

Mehr dazu auch in der nächsten NÖN Neunkirchen-Printausgabe und im ePaper!