Auto krachte frontal in Hausmauer. Am Sonntatg kam es im Ortsgebiet von Feistritz am Wechsel unmittelbar vor dem Feuerwehrhaus zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. 

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 14. April 2019 (09:56)

Ein junger Lenker kam mit seinem Pkw von der regennassen Fahrbahn ab und stieß frontal und ungebremst in eine Hausmauer. Durch den enormen Aufprall wurde ein großes Loch in die Hausmauer gerissen. Der Lenker, der sich allein im Fahrzeug befand, wurde durch den Unfall im Fahrzeug eingeklemmt.

Die beiden alarmierten Feuerwehren Feistritz am Wechsel und Kirchberg am Wechsel führten in Absprache mit dem Notarzt des NEF Aspang die Befreiung durch. Diese Arbeiten gestalteten sich allerdings schwierig, da der Fahrgastraum im vorderen Bereich stark deformiert war. Zudem wurde ein zweifacher Brandschutz aufgebaut, da der Unfallwagen in der Erstphase stark aus dem Motorraum zu rauchen begann.

Über das Fahrzeugheck konnte der Fahrer schlussendlich befreit werden. Nach der intensivmedizinischen Erstversorgung vor Ort wurde der Lenker ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht.

Die Unfallstelle wurde geräumt, die beschädigte Hauswand abgestützt. Das Haus, in das der Pkw gekracht ist, ist nicht bewohnt.